STIFTUNG FÜR FRUCHTMALEREI UND SKULPTUR

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen?

Am Anfang war der Apfel
Stiftung für Fruchtmalerei und Skulptur

Mittelgewannweg 10
69123 Heidelberg

T: +49 (0)6221.7511.315
F: +49 (0)6221.7511.373

Kontaktformular

Aktuell
Alexej von Jawlensky, Stillleben mit Hyazinthe und Orangen, 1902
31. Januar 2014

Sammlung bereichert Jawlensky-Retrospektive

Anlässlich des 150. Geburtstags von Alexej von Jawlensky veranstalten das Museum Wiesbaden und die Kunsthalle Emden die große Retrospektive "Horizont Jawlensky. Alexej von Jawlensky im Spiegel seiner Begegnungen 1900-1914". Als Vertreter der Jahre 1902-1907, in denen Jawlensky seine ganz eigene Handschrift ausbildete, dienen die zwei Gemälde "Stillleben mit Hyazinthe und Orangen" (1902) und "Stillleben mit Äpfeln" (1905), die die Sammlung von Dr. Rainer Wild den Museen als Leihgaben zur Verfügung stellt. Die Ausstellung ist von 14. Februar bis 1. Juni 2014 in Wiesbaden und von 21. Juni bis 19. Oktober 2014 in Emden zu sehen.

Sarah Engel, Blume, 2013
07. Januar 2014

Stiftung fördert Kunststudentin der PH Heidelberg

Wie die Jahre zuvor verlieh die Stiftung für Fruchtmalerei und Skulptur auch 2013 wieder den Preis für eine herausragende künstlerische Arbeit einer Studentin der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Mit 1000 Euro wurde die "Blume" von Sarah Engel prämiert - eine Arbeit, die durch ihre Zartheit und gleichzeitige Ausdruckskraft besticht. Den Kopf des Objekts, das einer Pusteblume ähnelt, bilden Bienenflügel, die den zerbrechlichen Charakter des singulären Blumenstiels fortsetzen. Schutz bietet der "Blume" nur eine Glashaube, die sie auf ihrem kleinen Erdhügel wie ein seltenes Fundstück wirken lässt.

Die prämierte Arbeit ist noch bis Ende Januar im Rahmen der Jahresausstellung 2013 der Pädagosischen Hochschule zu sehen.

Fruchtig - Die Frucht in der bildenden Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts
23. Mai 2013

Neuer Katalog der Sammlung

Anlässlich der Ausstellung „Auslese. Sammlung Fruchtmalerei und Skulptur“, die vom 12. Mai bis 30. Juni im Mannheimer Kunstverein zu sehen war, ist eine umfangreiche Publikation entstanden, die einen Großteil der Sammlung für Fruchtmalerei und Skulptur in großen Bildtafeln präsentiert. Unter dem Titel „Fruchtig. Die Frucht in der bildenden Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts“ versammelt der Katalog darüber hinaus Aufsätze von Christina Bargholz, Heike Eipeldauer, Ekaterini Kepetzis, Martin Stather sowie Interviews mit den in der Sammlung vertretenen Künstlern David Adamo, den Clayton Brothers, Ann Craven, Gabriella Gerosa und Uwe Wittwer. Mit einem Vorwort von Dr. Rainer Wild.

Softcover, 192 Seiten.

Alexej von Jawlensky, Stillleben mit Äpfeln, 1905
16. April 2013

Ausstellung der Sammlung im Mannheimer Kunstverein

Von 12. 05. bis 30. 06. präsentiert der Mannheimer Kunstverein eine Auswahl der Sammlung Fruchtmalerei und Skulptur. Unter dem Titel "Auslese" werden Malerei und Plastik des 20. und 21. Jahrhunderts zum Thema „Frucht in der Kunst“ von Ai Weiwei, Ernst Barlach, Georg Baselitz, Joseph Beuys, Rainer Fetting, Lucian Freud, Jörg Immendorff, Paul Klee, Markus Lüpertz, Emil Nolde, Max Pechstein, Ernst Schmidt-Rottluff, Thomas Scheibitz, Andy Warhol uvm. gezeigt.

Mannheimer Kunstverein

Pressetext zur Ausstellung

Bruno Feger: Kirsche 2-3-04
11. April 2013

Leihgabe für Kurpfälzisches Museum zurück in der Sammlung

Im Rahmen der Ausstellung „Kirschblütenträume“ im Kurpfälzischen Museum, Heidelberg, war bis vor Kurzem Bruno Fegers „Kirsche 2-3-04“ zu sehen, die die Stiftung dem Museum als Leihgabe zur Verfügung gestellt hatte. Zusammen mit mehr als 130 anderen Werken namhafter Künstler wie van Gogh, Kandinsky, Münter, Marc und Hölzel veranschaulichte die plastische Arbeit den Einfluss Japans auf die Kunst der Moderne. Nun ist die Ausstellung zu Ende gegangen und Fegers „Kirsche 2-3-04“ ist zurück in der Sammlung.

Infos zur Ausstellung

Frank Radziwill: Die Konservendose
11. April 2013

Radziwill wieder in Heidelberg

Zwei Werke von Franz Radziwill hatte die Stiftung dem Franz Radziwill Haus als Leihgaben für die Ausstellung „Entdeckungen“ zur Verfügung gestellt und damit  bislang unbekannte Werke des Künstlers einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Nach dem Ende der erfolgreichen Ausstellung sind „Die Konservendose“ (1956) und das „Stillleben mit Apfel und Pflaumen“ (1931) nun wieder zurück.

Larrissa Zabirko: Dattel-Kuss
11. April 2013

Stiftung fördert Kunst-Studentin der PH Heidelberg

Auch dieses Jahr fördert die Stiftung für Fruchtmalerei und Skulptur erneut die beste künstlerische Arbeit des Semesters im Fachbereich Kunst der PH Heidelberg. Das Preisgeld in Höhe von 250 Euro ging dieses Jahr an Larissa Zabirko mit ihrer Arbeit „Dattel-Kuss“.

PH Heidelberg

Leihgabe der Stiftung für das Kurpfälzische Museum Heidelberg
09. Oktober 2012

Leihgabe der Stiftung für das Kurpfälzische Museum Heidelberg

Das Kurpfälzische Museum zeigt Spitzenwerke der japanischen Kunst in Kombination mit europäischen Werken, u.a. von van Gogh, Kandinsky, Münter, Marc und Hölzel. Mehr als 130 Exponate dokumentieren eindrucksvoll den kulturellen Einfluss Japans seit der Öffnung des Landes ab der Mitte des 19. Jahrhunderts. Ein ausführliches Rahmenprogramm, u.a. in Kooperation mit dem Zentrum für Ostasienwissenschaften / Institut für Japanologie sowie eine Fülle von Themenführungen und ein breites museumspädagogisches Angebot ergänzen die Sonderausstellung. Als Leihgabe der Stiftung ist die plastische Arbeit "Kirsche 2-3-04" von Bruno Feger in der Ausstellung zu sehen.

Kurpfälzisches Museum Heidelberg

Information zur Ausstellung

Pressetext zur Ausstellung

Leihgaben für das Franz Radziwill Haus und Archiv
25. März 2012

Leihgaben für das Franz Radziwill Haus und Archiv
Zwei bedeutende Werke des Künstlers Franz Radziwill sind ab 25.03.2012 als Leihgaben der Stiftung in der Franz Radziwill Gesellschaft in Varel-Dangast zu sehen. "Die Konservendose" (1956) und das "Stilleben mit Apfel und Pflaumen" (1931) bereichern die dortige Schau unter dem Titel „Entdeckungen“ zum 25-jährigen Bestehen des Künstlerhauses.
Franz Radziwill Haus

Information zur Ausstellung

Stiftung unterstützt Sammlungsneupräsentation des Kurpfälzischen Museums
11. März 2012

Stiftung unterstützt Sammlungsneupräsentation des Kurpfälzischen Museums
Mit Werken von Alexander Kanoldt und Karl Hofer ergänzt die Stiftung die Neupräsentation der Gemäldegalerie des 19. und 20. Jahrhunderts im Kurpfälzischen Museum Heidelberg. Die Werke reichen von der Romantik bis zur klassischen Moderne und sind in dieser Zusammenstellung der Öffentlichkeit bisher noch nicht zugänglich gewesen.
Kurpfälzisches Museum

AKTUELL
19.11.2018
Verleihung des Förderpreises 2018 in Baden-Baden

Am 30. November 2018 wird der diesjährige Förderpreis für Bildende Kunst in Kooperation mit der Kunsthalle Baden-Baden vergeben.

23.10.2018
Laura Kuch erhält den Deltabeben-Preis 2018

Erstmals wurde im Rahmen der von der Stiftung geförderten Deltabeben-Ausstellung ein mit 1000 Euro dotierter Preis verliehen.

22.10.2018
Presseecho Kunstpreis 2018

Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet über die Ausstellung und Preisverleihung zur Wertschätzung von Lebensmitteln.

08.10.2018
Verleihung des Kunstpreises 2018

Der Kunstpreis 2018 zur Wertschätzung von Lebensmitteln geht an Florian Genzken, Carmen Schaich und Daniel Wrede. Der Publikumspreis ging an Verene Wippenbeck.

01.10.2018
Wettbewerbsausstellung zur Wertschätzung von Lebensmitteln

Am 7. Oktober um 11 Uhr wird die Wettbewerbsausstellung zur Wertschätzung von Lebensmitteln im Foyer des Heidelberger Kunstvereins eröffnet.

23.08.2018
Stiftung fördert Deltabeben Regionale 2018

Die Gruppenausstellung junger Künstler aus der Region wird am 31. August in Ludwigshafen eröffnet.

21.08.2018
Kunstpreis zur Wertschätzung von Lebensmitteln

Noch bis zum 12. September läuft die Bewerbungsfrist für den Kunstpreis zur Wertschätzung von Lebensmitteln.

20.06.2018
Jetzt bewerben

Noch bis 31. Juli können sich Studierende und Absolventen der Frankfurter Städelschule für den Förderpreis der Stiftung bewerben.

15.02.2018
Ausstellung in Ulm eröffnet

Am 8. Februar wurde die diesjährige Ausstellung der Sammlung im Museum der Brotkultur in Ulm eröffnet.

13.12.2017
Kunstpreis PH Heidelberg

Der diesjährige Preis für herausragende Leistungen im Fach Kunst der Pädagogischen Hochschule Heidelberg geht an Linda Streubel.

12.12.2017
Ausgezeichnete Rauminstallation

Am 24. November erhielten Eva Gentner und Adrian Nagel den Preis der Stiftung für ihre Arbeit ebenen (Gewirk).

13.11.2017
Preisverleihung Kunsthalle Baden-Baden

Eva Gentner und Adrian Nagel erhalten Förderpreis 2017 für Bildende Kunst der Stiftung.